So war in einem Elektrogeschäft innerhalb von einem Monat alles ausverkauft

Seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie verlagern sich mehr und mehr Aktivitäten online. Viele Menschen arbeiten im Homeoffice weiter. Kinder machen ihr Schulaufgaben virtuell. Sogar Fitnessclubs haben auf Online-Betrieb umgestellt. Es ist also nicht wirklich überraschend, dass auch die Verkaufszahlen für Computer, Elektrogeräte und Gaming-Systeme deutlich zugelegt haben. Die gesteigerte Nachfrage war eine einmalige Chance für Marcel Lima Cavalero, Inhaber von Torre Forte Informática im brasilianischen Ananindeua-Pará.

sell on wish small business

Cavalero hat seinen Elektroladen vor zehn Jahren in seiner Heimatstadt im Amazonas eröffnet. Vor einem Jahr hat er sich bei Wish Local angemeldet, um sein Unternehmen in der Gegend bekannter zu machen. Cavalero engagiert sich in hohem Maße für das Wish Local Programm: Er trägt bei der Arbeit ein Wish T-Shirt und bewirbt seine Mitgliedschaft in den sozialen Medien. In seinem Laden lässt er auf einem Fernseher Anzeigen für Wish Local in Endlosschleife laufen. 

Vor Beginn der Pandemie konnte Torre Forte Informática bereits beachtliche Erfolge als Standort für Wish Local verzeichnen. Cavalero schätzt, dass 40 % der Wish Käufer wiederkamen, um weitere Produkte in seinem Laden zu kaufen. Der Laden konzentriert sich zwar in erster Linie auf Elektrowaren, aber Cavalero hat damit begonnen, auch neue Produkte zu beziehen, um die unterschiedlichen Interessen der Wish Enthusiasten befriedigen zu können. Mittlerweile verkauft er Kabel, Sicherheitsartikel und sogar Accessoires für Damen! 

Sein Engagement hat sich definitiv ausgezahlt: Nachdem er die Waren seines Ladens in Verkaufen auf Wish hochgeladen hatte, war innerhalb von einem Monat alles ausverkauft!

Als im Rahmen der Pandemie die Geschäfte im März schließen mussten, gab es bei Torre Forte Informática praktisch keine Laufkundschaft mehr. In Brasilien wurden zwar keine offiziellen Ausgangssperren verhängt, aber die Einwohner vor Ort waren klug und blieben zu Hause. Cavalero hat sein Unternehmen schnell auf Online-Betrieb umgestellt und 300 Produkte gleichzeitig über Verkaufen auf Wish angeboten. 

Am Anfang der Pandemie lieferte Marcel den Kunden seine Waren nach Hause. Die Einführung des neuen Wish Local Lieferprogramms kam ihm wie gerufen: Er kann weiter Lieferungen ausführen und wird dafür jetzt sogar bezahlt. Davon profitieren alle Beteiligten!

Cavalero geht davon aus, dass Online-Shopping sich dauerhaft durchsetzen wird und Einzelhändler digitale Plattformen nutzen müssen, um mit aktuellen Trends mithalten zu können. Torre Forte Informática verkauft auf drei unterschiedlichen Online-Marktplätzen, wobei insgesamt 50 % der Umsätze über Verkaufen auf Wish erzielt werden. „In nicht einmal 30 Tagen ist es uns gelungen, das gesamte Inventar zu verkaufen, das wir ursprünglich hinzugefügt hatten. Wir verkaufen bereits über andere Marktplätze und im Einzelhandel, aber wir verkaufen viel mehr mit Wish Local“, erläutert er.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie man sich bei Wish Local anmeldet und an Verkaufen auf Wish und Wish Local Lieferung teilnehmen kann, klicken Sie hier.